Auf dem Weg nach Belorado

Wie lange dauert der Jakobsweg?

Die wohl wichtigste Frage für Einsteiger: wie lang ist der Jakobsweg denn eigentlich?
Die überraschende Antwort: Es kommt ganz drauf an! Bevor du deinen Rucksack packst und los ziehst, musst du dir also Gedanken darüber machen, was für deine ganz persönliche Route am besten ist. 

Zunächst mal: den EINEN Jakobsweg gibt es gar nicht. Vielmehr existieren ganz verschiedene Routen, die sich nicht nur durch Spanien, sondern auch durch Portugal, Frankreich oder quer durch Deutschland ziehen. Ihnen allen gemeinsam ist ledidlich das Ziel: Santiago de Compostela im Westen Spaniens.

Der bekannteste Weg ist sicherlich der Camino Frances, der von St. Jean Pied-de-Port bis nach Santiago führt. Daneben gibt es aber noch viele weitere Routen: den Camino del Norte, den Camino Primitivo, die Via de la Plata, den Camino Portugues, Ingles und, und, und...

Immer dem Pfeil nach

Immer dem Pfeil nach

Die mit weitem Abstand meisten Pilger sind auf dem Camino Frances unterwegs. Der Weg ist nicht auch deshalb so beliebt, weil fast jeder halbwegs Prominente dort schon drüber gelatscht ist und dann meist auch noch ein Buch über seine Erfahrungen geschrieben hat (ja, genau, Kerkeling und so). Trotz der Popularität: er ist noch immer ein wunderbares Erlebnis.

Der Camino del Norte ist deutlich weniger belebt, aber etwa ähnlich lang und in 32 Tagen zu schaffen. Er startet in Hendaye (Frankreich) und führt natürlich ebenfalls nach Santiago, allerdings weitgehend an der spanischen Nordküste entlang.

Der Camino Primitivo ist deutlich kürzer, dafür aber auch der wohl anstrengendste Weg. Du kannst ihn in 14 Tagen schaffen, solltest aber körperlich möglichst fit sein!

Pilgern auf dem Camino Frances

Der Camino Frances ist in etwa 800 Kilometer lang. Nur etwa 10 Prozent der Pilger laufen diesen Weg ganz, falls du zu den glücklichen Komplettpilgern gehörst, die sich das zeitlich erlauben können, musst du etwa einen Monat dafür einplanen.

Die meisten Pilger aber steigen meist irgendwo an Orten ein, die sich logistisch und nach der zur Verfügung stehenden Zeit anbieten. Vielen Pilgern ist es wichtig, am Ende ihrer Reise mit einer Pilgerurkunde nach Hause zu gehen. Die gibt es ab einer "erledigten" Distanz von 100 Kilometern zu Fuß. Diese Minimal-Pilgerschaft kannst du in 5 Tagen locker schaffen. Der geeignete Einstiegsort dafür ist die Stadt Sarria. Gerade Spanier nutzen den Ort als Einstieg. Von dieser kurzen Etappe würde ich dir persönlich allerdings abraten. Für ein richtiges Pilgergefühl ist die Distanz einfach zu kurz.

Du hast etwas länger Zeit? Wenn du gute zwei Wochen Urlaub hast, empfehle ich dir den Start ab Leon. Dann bist du etwas mehr als 300 Kilometer unterwegs und hast ausreichend Zeit für Santiago. Nach meinem persönlichen Dafürhalten ist das eine Top-Strecke, zumal du genügend weit gehst, um auch unterschiedliche Landschaften kennenzulernen. Und du bekommst einen gehörigen Abstand zu deinem Alltag. Einige der wichtigsten Highlights des Jakobswegs wirst du bei dieser Strecke erleben können. Falls du mehr über diese Etappen wissen willst, schau dir gern hier auf der Seite mal meine Reiseberichte vom Camino Frances an. Ich habe meine Reisen auch mit der Kamera dokumentiert, falls du keine Lust auf langes Lesen hast. 

Auf dem Weg durch Asturien

Auf dem Weg durch Asturien

Es gibt weitere gut geeignete Einstiegspunkte. Wichtig ist, dass sie verkehrstechnisch gut gelegen sind. Sarria und Leon für die ein- oder zweiwöchige Pilgertour habe ich schon genannt. Burgos als größte Stadt liegt kurz vor der Meseta und ist ebenfalls gut zu erreichen. Gehst du von Beginn an, dann startest du in Frankreich, meist in St. Jean Pied de Port, oder bereits aus spanischer Seite in Roncesvalles. 

Hier ein paar Beispiele, um ein Gefühl zu bekommen, welche Distanz für dich am besten ist:

Roncesvalles bis Santiago: 750 Kilometer, etwa 31 Tage
St. Jean Pied-de-Port bis Santiago: 781 km, etwa 32 Tage
Pamplona bis Santiago: 700 km, etwa 29 Tage
León bis Santiago: 309 Kilometer, etwa 14 Tage
Sarria bis Santiago: 114 km, etwa 5 Tage

Verlauf und Etappen des Camino Frances

Leave a Comment