Der 100 Kilometer Stein

Streit um 100 Kilometer-Stein

Der 100 Kilometer Stein

Der 100 Kilometer Stein

Er dürfte sich im Fotoalbum fast aller Jakobspilger befinden: Der berühmte 100 Kilometer-Stein in Brea, nahe Sarria. Dass es sich um eine Besonderheit unter den vielen Wegmarkierungen handelt, wird jedem schnell deutlich, denn unzählige Graffitis bedecken den Stein. Mit den 100 Kilometern hat es aber noch mehr auf sich: denn genau diese Strecke müssen Fußpilger gehen, um sich das Recht auf die Ausstellung der Compostela, der Pilgerurkunde, zu erwandern. Schon seit Jahren gibt es Streit darüber, ob die angegebene Distanz korrekt ist. Viele sehen die „echte“ 100 Kilometer Markierung besser im Oert Peruscallo aufgehoben, dass bereits etwas mehr als zwei Kilometer zuvor durchquert wird.
Nun aber soll sich der Standort des begehrten Steins tatsächlich ändern, überraschenderweise aber an einen ganz anderen Standort: Die Markierung soll künftig in die Nähe der Herberge Ferreiros wandern. Damit geht die symbolträchtige Markierung allerdings auch in einen anderen Verwaltungsbezirk über, was natürlich zu reichlich lokalen Streitereien führt. Bleibt abzuwarten, ob nun wirklich weltweit die Reiseführer geändert werden müssen.

Teile diesen Beitrag

Leave a Comment