Pilgerzahlen im Mai 2016 weiter im Normalbereich

Jakobsweg: Wegweiser in Molinaseca

Bei Molinaseca

Die Pilgerstatistik für den Mai 2016 sind mittlerweile seit ein paar Tagen raus. Dabei zeigt sich, dass die Zahlen sich trotz des „Heiligen Jahres“ im normalen Bereich bewegen. Wie das Pilgerbüro in Santiago mitteilten, kamen im Mai 2016 exakt 32.728 Pilger in der Stadt an. Das ist in etwa auf Niveau des Vorjahres, aber natürlich noch immer deutlich mehr als in den Jahren zuvor. Zum Vergleich: In den Jahren 2008 und 2009 etwa kamen im Mai nur etwa 16.000 Pilger in Santiago an.

Der Anteil der Deutschen lag im Mai bei etwas über 17 Prozent, damit waren sie die größte ausländische Gruppe auf dem Pilgerweg. Nur 761 Pilger erreichten über den Camino Primitivo von Oviedo aus ihr Ziel, der Gesamtanteil liegt damit auch weiter unter 3 Prozent. Damit bleibt der Primitivo eine interessante Alternative für alle, die dem Massenandrang entgehen wollen. Ebenfalls interessant: der Camino del Norte, auf dem ebenfalls nur rund 7 Prozent der Pilger unterwegs sind.

Teile diesen Beitrag

Leave a Comment