Die Webcams auf dem Camino de Santiago

Du hast Sehnsucht nach dem Jakobsweg? Du willst wissen, ob du auf der nächsten Etappe den Regenschirm brauchst oder ob in O’Cebreiro noch Schnee liegt? Zum Glück gibt es entlang des Weges viele Webcams, die wichtige Orte immer im Blick haben.

So kannst du auch von zuhause schon mal reinschauen, wie voll es gerade ist oder was die Wetterlage macht. Die wichtigsten Webcams am Jakobsweg habe ich hier für dich zusammengestellt. Viel Spaß beim Reinschauen.

Portomarin

Die Stadt Portomarin wurde in den 60er Jahren zu Gunsten eines Stausees ein Stück weiter oben an den Hang eines Flusses verlegt.

Treppe nach Portomarin

Treppe nach Portomarin

Der Jakobsweg führt durch die Stadt, wer nicht dort bleiben möchte, geht außen dran vorbei. Ob sich das Städtchen lohnt, kann sich jeder selbst überlegen, für mich persönlich ist Portomarin kein Ort zum langen Verweilen. Sehr bekannt aber ist die eindrucksvolle Treppe, über die man in die Stadt gelangt. Ein Blick durch die Webcam zeigt unter anderem die Kirche, die bei der Verlegung der Stadt Stein für Stein ab- und wieder aufgebaut wurde.
Portomarin Die Webcam ist mobil und zeigt zusätzlich den überdachten Bürgersteig am Kirchplatz, an dem sich einige Restaurants mit mäßiger Qualität versammeln. Die Pilgerherberge liegt nur etwa 100 Meter entfernt.

O’Cebreiro

Die Etappe nach O’Cebreiro gehört zu den wenigen härteren auf dem Camino Frances. Wer es bis hier oben geschafft hat, bleibt meist über Nacht, um sich von der Anstrengung zu erholen. Das Dorf taumelt in touristischer Folklore, hat aber dennoch Atmosphäre. Die Webcam in O’Cebreiro zeigt einen Blick auf die Herberge am Rande des kleinen Dörfchens. Hier, an einer der höchsten Stellen des Jakobswegs, liegt oft noch sehr lange Schnee.O'Cebreiro Übrigens: Wer sich fragt, wo die Webcam eigentlich steht:

Webcam O'Cebreiro

Webcam O’Cebreiro

ich habe sie neben meinem Herbergs-Bett entdeckt. Ab O’Cebreiro geht es noch kurz weiter bergauf, aber schon bald schlängelt sich der Weg ins Tal – nach meiner Meinung eine der schönsten Tagesetappen.

Pamplona

Wer nicht gerade in St. Jean Pied de Port beginnt, nutzt häufig Pamplona als Einstieg für seinen Jakobsweg. Der US-Schriftsteller Ernest Hemingway besuchte den Ort viele Male und begeisterte sich hier vor allem für die Stierkämpfe und unzählige Saufgelage in den örtlichen Kneipen. Auch wenn die Webcam keinen schönen Eindruck vermittelt – es lohnt sich unbedingt, hier eine Weile zu bleiben.

Pamplona

Bodegas Irache

Die berühmete Weinquelle am Jakobsweg, in der Nähe von Estella in der Navarra. Wer hier vorbeikommt, sollte den Gratis-Wein aus dem Hahn probieren. Kein sonderlich guter Tropfen, aber dennoch eine traditionsreiche Nettigkeit. Achtung: Die Webcam beobachtet die Trinker! Wer sich literweise an der Quelle bedient, stellt sich damit gleich selbst öffentlich an den Pranger. Zum Glück ist die Kamera aber immer wieder defekt….Bodegas Irache

Monte Pedrouso

Einige Kilometer vor Santiago liegt der Monte Pedrouso. Bekannter ist zwar der Monte Gozo, von dem aus die Pilger das erste Mal einen Blick auf Santiago bekommen. Die Webcam bietet aber ebenso schöne Bilder und man bekommt eine Ahnung von der Größe der Stadt. Ihre Schönheit entfaltet sie aber erst, wenn du einläufst und vor der Kathedrale stehst.Monte Pedroso

Praza da Quintana

Quasi die Rückseite der Kathedrale von Santiago. Der Platz war ursprünglich mal ein Friedhof, der Legende nach kann man des Nachts die Toten sehen. Mehr als betrunkene Pilger sind mir dort allerdings nicht begegnet. Leider ist diese Webcam schon eine ganze Zeit lang nicht mehr aktiv, aber ich lasse sie hier, vielleicht erscheint sie wieder (wie ein Geist…)Praza da Quintana

Santander

Der Jakobsweg besteht nicht nur aus dem Camino Frances. Auch der Camino del Norte erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Schroffe Küsten, tolle Herbergen und zwischendurch immer wieder interessante Städte – wie eben Santander. Wer hier mal einen Tag Strandurlaub zwischenschieben möchte, der kann das zum Beispiel in dieser wunderbaren Stadt tun. Die Webcam von Santander zeigt praktischerweise, was gerade los ist. Santander

Santillana del Mar

Nicht allzu weit von Santander entfernt liegt die hübsche Stadt Santillana del Mar. Der Name ist etwas irreführend: weder liegt sie am Meer, noch hat sie etwas mit Heiligen zu tun. Aber dennoch ist das Städtchen sehr hübsch, leider auch häufig gut mit Touristen gefüllt. Für die meisten Norte-Pilger ist der Ort aber Pflichtprogramm. Unsicher? Dann schau dir die Stadtansicht per Webcam an. Santillana del Mar