Mein Jakobsweg 2018:
Unterwegs auf dem Camino del Norte

Der Camino del Norte, auch bekannt als Camino de la costa oder Küstenweg ist für viele Pilger eine willkommene Alternative zum stark überlaufenen Camino Frances.

Der Weg führt ab Irun rund 800 Kilometer nach Santiago de Compostela und durchzieht dabei das malerische Baskenland, Kantabrien, Asturien und Galizien. Große Strecken führen direkt an der oft spektakulären Steilküste entlang, auf dem Weg liegen so schöne Städt wie San Sebastian (Donostia) oder Bilbao. Im April und Mai 2018 bin ich auf diesem Pilgerweg unterwegs und setze damit meine Pilgerreise von 2017 fort. Startpunkt diesmal: Santander. Den vollständigen Bericht findest du in den folgenden Abschnitten. Viel Spaß beim Lesen!

Das Streckenprofil des Camino del Norte

Hier findest du die Beschreibungen meiner einzelnen Etappen.