Bettwanzen-Alarm auf dem Jakobsweg

Waschen hilft

Waschen hilft

Da ich regelmäßig die Camino-Foren dieser Welt scanne, ist mir nicht entgangen, dass es bereits jetzt recht viele Hinweise auf Bettwanzen gibt. Die kleinen miesen Dinger können ganz schön lästig sein und kommen leider in Herbergen recht häufig vor. Meist erkennt man den Befall erst, wenn sich auf der Haut schon viele rote Quaddeln befinden, die wie üble Mückenstiche aussehen.
Wer sich die Biester einhandelt, muss davon ausgehen, dass er sie über den halben Camino trägt. Du musst also schon aktiv werden, um sie wieder loszuwerden.

Bettwanzen können Hitze nicht ab: Suche dir also den nächstbesten Waschsalon und werfe alle deine Sachen in den Trockner. 30 Minuten bei 45 Grad sollten die Biester weichkochen und der Spuk ist vorbei. Achte auch auf Bücher, den Reisepass oder andere Dinge, in denen sich die Viecher verstecken können – einfach alles mit in den Trockner.
Es gibt natürlich auch Chemie aus der Apotheke, allerdings muss man da mitunter lange fragen. Ich habe keine persönliche Erfahrung damit, weiß aber von anderen Pilgern, dass sie Sprays mit dem Wirkstoff Permethrin verwenden. Das ist ein Wirkstoff aus der Chrysantheme, der deswegen aber nicht unbedingt gesundheitsfördernder ist. Permethrin zerfällt unter dem Einfluss von Sonnenlicht recht schnell, von daher sollte der Einsatz im Freien mit anschließendem Sonnenbad wohl in Ordnung sein. Einige meiner Pilgerfreunde schwören darauf, ihre Sachen bereits vor der Reise einzusprühen, weil sich die Wanzen so gar nicht erst in den Klamotten niederlassen.

Um Bisse zu behandeln, kann man beispielsweise Fenestil-Salbe verwenden, die Übertragung schwerer Krankheiten muss man wohl eher nicht befürchten. Überhaupt: Keine Panik! Auf meinen zehn Caminos hatte ich ein einziges Mal Ärger mit Bettwanzen. Und da lag es wohl an einer Wolldecke, die ich mir aus dem Fundus der Herberge holte. Wenn du Bettwanzen bemerkst, solltest du den Hospitaleros Bescheid geben, denn sie werden dann Maßnahmen zur Bekämpfung einleiten.

ENVIRA Gift-Spray gegen Bettwanzen 250ml
  • Erfolgreich getestet: Nach 3 Min. 100% vernichtet. Tötet Bettwanzen, Wanzen, deren Larven. Vermeidet Neubefall. Vertreibende, abwehrende Wirkung. Gegen Bettwanzen, blutsaugende Parasiten, Schadinsekten
  • geruchlos, auf Wasserbasis, hinterlässt keine Flecken, auch vorbeugend, mit Langzeitwirkung, sofort sprühfertig, vermeidet Neubefall, mit K.O. Wirkung, ohne Verstärker, Lösungsmittel, Alkohole bzw. Treibgase, nicht ätzend, nicht brennbar
  • Unterbricht den Verbreitungskreislauf. Betten, Teppiche, Vorhänge, Schränke, Böden, Ritzen, etc einsprühen. Auch/besonders im Urlaub, Koffer, Reisegepäck vor/nach der Reise einsprühen

Teile diesen Beitrag

Leave a Comment